Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Billige Stromanbieter

Hohe Stromrechnungen verärgern immer mehr Kunden. Häufige Strompreiserhöhungen sorgen dazu für immer höhere Stromrechnungen. Einige Stromkunden zahlen verärgert ihre Rechnungen. Andere Kunden informieren sich und suchen billige Stromanbieter! Das sind eindeutig die cleveren Kunden. Willkommen auf BilligeStromanbieter.de!
 
Heute muss man teuren Strom nicht einfach so bezahlen! Heute macht man den Stromanbieter Vergleich, sucht billigen Strom und wechselt einfach den Stromanbieter. Der Stromvergleich ist notwendig, da die Angebote abhängig vom Wohnort und vom Stromverbrauch sind. Den Stromverbrauch findet man meist auf dem letzten Schreiben des aktuellen Stromversorgers. Ansonsten muss man mit Schätzwerten arbeiten.
 
(Screenshot sav)
 
Mit dem Strompreisvergleich findet man dann sehr schnell Billigstrom. Die Billigstromanbieter befinden sich generell auf den ersten Plätzen des Strompreisvergleichs. Die Konkurrenz der verschiedenen Anbieter führt hier zu immer günstigeren Stromtarifen und immer besseren Angeboten. Die Billigstromanbieter kämpfen regelrecht um neue Kunden.
 
Zusätzlich zu den bekannten Bestandteilen des Strompreises (Grundpreis und Arbeitspreis) gab es plötzlich einen kleinen Bonus für neue Kunden. Dieser Neukundenbonus wurde zunächst nur von einigen wenigen Stromanbietern gezahlt. Aber dann kamen immer mehr Stromanbieter hinzu, die neuen Kunden einen Bonus gaben. So wurde der Strom günstiger. Der Neukundenbonus wird in der Regel direkt von der ersten Jahresrechnung abgezogen. Auf diese Weise kann man mit billigem Strom und einem Bonus die Stromrechnung spürbar senken.
 

Billigstrom: Neukundenbonus und Sofortbonus senken die Rechnung

Durch den Wettbewerb der Anbieter gaben immer mehr Stromanbieter ihren Kunden einen Bonus. Immer mehr Kunden nutzten jetzt Vergleichsrechner wie BilligeStromanbieter.de und auch die Bonushöhen stiegen immer weiter. Wurden am Anfang 20 Euro Bonus gezahlt, stieg der Bonus auf 100 Euro und deutlich mehr. Heute werden von vielen billigen Stromanbietern 15 bis 25 Prozent Bonus für Neukunden gezahlt. 
 
Allein durch den Neukundenbonus kommen bei einem hohen Stromverbrauch schnell über 100 oder sogar 200 Euro Einsparung zusammen. Dann kamen die ersten Billigstromanbieter auf eine neue Idee. Diese billigen Stromanbieter geben den Kunden meist zusätzlich zum Neukundenbonus einen Sofortbonus. Das "sofort" beim Sofortbonus muss aber nicht wortwörtlich nehmen. Der Sofortbonus wird meist kurz nach Vertragsbeginn ausgezahlt. 
 
Man muss also nicht wie beim Neukundenbonus 1 Jahr auf seinen Bonus warten. Beim Sofortbonus bekommt man also relativ schnell Geld ausgezahlt, dass man für andere schöne Dinge ausgeben kann. Mit günstigem Strom und einem ordentlichen Bonus kann deutlich mehr Geld in der Haushaltskasse übrig bleiben. 


Billiger Strom: Worauf muss man unbedingt achten?

Verbraucher, die billigen Strom beziehen wollen, haben es heute leicht. Hier auf BilligeStromanbieter.de wird man schnell fündig und kann auch gleich den Stromanbieter wechseln. Das geht hier direkt online.
 
Trotz generell steigender Strompreise kämpfen die Stromanbieter aktuell sehr hart um Neukunden. Die steigenden Strompreise kommen durch verschiedene Umlagen, z.B. die EEG-Umlage, und die steigenden Netzentgelte der Stromnetzbetreiber. Den starken Wettbewerb der Stromanbieter erkennt man auch deutlich an den Bonushöhen im Stromvergleich. 
 
Billiger Strom ist dabei natürlich nicht von schlechterer Qualität als teurer Strom. Strom ist Strom. Da gibt es keinerlei Abstriche bei der Qualität. Bei Billigstrom sollte man aber auf den verfügbaren Service und auch die Vertragskonditionen achten. Der günstige Strompreis ist nicht Alles.
 
Die Qualität des Services des Billigstromanbieters hat man hier im Vergleichsrechner sofort im Blick. Diese wird in der Form von Sternen angezeigt und sollte nicht unter 4 Sternen liegen. In der Anfangszeit nach der Öffnung der Strommärkte für den freien Wettbewerb (Fachbegriff: Liberalisierung) gab es einige schwarze Schafe. Doch auch diese Anbieter haben gemerkt, dass man mit schlechtem Service die Kunden nicht dauerhaft zufrieden stellen kann. 
 
Bei den Vertragsbedingungen sollte man aber hier beim Strompreisvergleich auf einige Punkte achten.
 
Preisgarantie
 
Preisgarantien sind natürlich eine gute Sache. Sie schützen vor Ungemach in Form von Strompreiserhöhungen. Deshalb sollte man auf eine mindestens 12 monatige  Preisgarantie achten. Länger ist natürlich auch hier besser.
 
Kündigungsfrist 
 
Auch aus einem Stromvertrag möchte man manchmal raus. Deshalb sollte man in diesem Fall auf eine kurze Kündigungsfrist achten. 6 Wochen sind hier das maximal zumutbare. Sollte es später doch mal zu Strompreiserhöhungen kommen, gilt aber ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht. Dann muss man sich nicht an Fristen halten und kann sofort zum Termin des Preisanpassung kündigen.
 
Vertragslaufzeit
 
Hier ist eine kürzere Vertragslaufzeit auch besser als eine längere Laufzeit. Die Vertragslaufzeit sollte höchstens ein Jahr betragen.
 
Zahlweise
 
Hier führt an der monatlichen Zahlweise kein Weg vorbei.
 
 
Das Beste daran ist, dann diese Einstellung hier im Vergleichsrechner auf BilligeStromanbieter.de bereits eingestellt sind. Also kann man ganz entspannt den Stromanbieter Vergleich vornehmen und macht alles richtig. Der Vergleichsrechner nimmt im Standard auch keine Einschränkung auf Ökostrom vor. Der Stromrechner zeigt günstigen Strom. Die Herkunft ist im Standard egal. 


Hier den Stromanbieter wechseln

Der Stromanbieterwechsel kann hier auf BilligeStromanbieter.de direkt online durchgeführt werden. Hier werden alle notwendigen Angaben in den Formularen abgefragt. Mit der letzten Stromrechnung geht das Ausfüllen des Wechselformulars besonders schnell. Auf der letzten Stromrechnung findet man z.B. schnell die Zählernummer des Stromzählers. In der Regel möchte der neue Stromanbieter die fälligen Abschläge abbuchen. Deshalb wird hier auch die Bankverbindung abgefragt.
 
Wenn man noch nie auf BilligeStromanbieter.de den Stromanbieterwechsel vorgenommen hat und noch beim Grundversorger (lokaler Stromanbieter) ist, lohnt des Wechsel fast immer. Hier ist der Einsparbetrag meist auch besonders hoch. Man könnte jetzt zurückblicken und das Geld zusammenrechnen, dass man die letzten Jahre zu viel gezahlt hat. Aber das bringt nichts. Wichtig ist, dass man den Stromanbieterwechsel nicht auf die lange Bank schiebt. Deshalb sollte man schnell die letzte Stromrechnung suchen und hier den Wechsel des Stromanbieters vornehmen. So kann man wenigstens zukünftig mit einem günstigen Tarif beim Strom sparen.


BilligeStromanbieter.de weiterempfehlen

Dadurch, dass immer mehr Leute den Stromrechner von BilligeStromanbieter.de nutzen, wird der Wettbewerb der Stromanbieter noch stärker. Deshalb jetzt die Seite weiterempfehlen. Ob E-Mail, Facebook, Twitter oder ...
 
Jetzt BilligeStromanbieter.de weiterempfehlen.